Hochzeit selber planen Tipps und Ideen für eine perfekte Traumhochzeit
Übersicht: Hochzeit selber planen > Dekoration > Hochzeitsdekoration selbst gestalten: so zaubern Sie ein festliches Ambiente

Hochzeitsdekoration selbst gestalten: so zaubern Sie ein festliches Ambiente

Schritt Nummer acht. Dazu zählen die Ausstattung der Hochzeit, Tischdeko, Blumen und andere Dekorationselemente. Im Ablauf der Hochzeitsvorbereitungen sind sie zwar nicht die allerwichtigsten Punkte auf Ihrer Liste, dennoch sind sie ein entscheidender Faktor für Ihre Hochzeitsfeier. Die Ausstattung, die Dekorationen machen schließlich das Ambiente Ihrer Trau- und Hochzeitslocation aus. Damit sind sie mitverantwortlich dafür, dass Sie und Ihre Gäste sich wohlfühlen und Ihre Hochzeit zum schönsten Tag in Ihrem Leben wird.

Welche Dekoration ist die richtige für Sie als Brautpaar?

Auswahl an unterschiedlichen Dekorationsstilen und Elementen gibt es reichlich. Wie sollen Sie sich da bloß entscheiden? Zumal dies nicht die einzige Entscheidung im Ablauf Ihrer Hochzeitsvorbereitungen ist. Für die gesamte Hochzeitsplanung ist es grundsätzlich hilfreich, wenn Sie sich ein Konzept überlegen. Stellen Sie wie bei „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ (läuft nachmittags auf VOX) Ihre Feier unter ein bestimmtes Motto. Darauf können Sie dann die einzelnen Elemente für Ihre Hochzeit abstimmen. Keine Angst, Sie müssen für diese Vorgehensweise kein Fan schräger Themenpartys sein. Entscheiden Sie sich für eine Farbe (z.B. Lila) oder Farbkombination (z.B. grün-weiß) oder für ein Motiv (z.B. Libellen) als Motto. Dieses kann sich als „roter Faden“ dann durch Ihre Hochzeit ziehen und bereits bei Einladungskarten oder sogar Brautkleid anfangen. Das erleichtert Ihnen Planung und Entscheidungen. Wichtig ist dabei, dass Sie sich mit dem Thema wohlfühlen. Im besten Fall spiegelt es Ihre Persönlichkeit, Ihren Stil und/oder Ihre Partnerschaft wieder. Ein solcher „roter Faden“ macht Ihre Hochzeitsfeier besonders und wird bei Ihren Gästen gut ankommen.

Dekoration einfach selbst gestalten

Viele Paare geben Blumengestecke als Tisch- oder Raumdekoration für Trau- und Feierlocation beim Floristen in Auftrag. Die Experten fertigen dann ganz nach Ihren Wünschen und Vorgaben üppige oder dezentere Blumen-Arrangements. Inzwischen gibt es jedoch im Fachhandel und vor allem im Internet eine große Auswahl an Dekorationselementen, mit denen Sie ganz leicht festliche Dekorationen selbst gestalten können. Das Angebot an Vasen, Schalen, Kerzen, etc. reicht von klassischen bis zu speziellen jahreszeitlichen Modellen (gesehen bei Die moderne Hausfrau). Abhängig von Ihrer Location, Ihrem Motto und Hochzeitsmonat können Sie mit solchen Dekorationselementen ein stimmungsvolles Ambiente zaubern. Haben Sie sich beispielsweise für die Farbkombination „Grün-Weiß“ entschieden, können Sie diese mit grünen Kerzen in weißen Laternen oder Kerzenständern umsetzen. Weiße Orchideen, zartgrüne Hortensien, weiße Rosen und grüne Ranunkel greifen das Konzept dann in den Blumengestecken auf.

Harmonischer Einklang und weniger ist mehr

Stellen Sie Ihre Hochzeitsfeier unter ein Motto, dann erhalten Sie automatisch eine Harmonie in Ihre Dekoration. Zwar ist das kein Muss, aber es sieht hübscher aus und erleichtert Ihnen zudem die Vorbereitung. Ihre Einkaufsliste bleibt schön kurz, wenn Sie für Traulocation und Festsaal die gleichen Blumen, Kerzen, Schleifen und Dekorationselemente verwenden. Beim Dekorieren sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie es nicht übertreiben. „Weniger ist mehr“ ist auch in diesem Bereich oftmals der richtige Wahlspruch. Die Üppigkeit Ihrer Deko sollte sich grundsätzlich nach Ihrem Stil und den Gegebenheiten der Örtlichkeit richten. Ein schlichter Saal mit nüchterner Deckenbeleuchtung verträgt einige Blumen und Girlanden. Kerzen, Leuchter und Laternen helfen dabei Ihre Feier ins rechte Licht zu rücken. Feiern Sie allerdings im Festsaal eines Schlosses mit funkelnden Kronleuchtern und prunkvollen Wandgemälden, sollte die Dekoration diesem noch Raum zum Wirken lassen. Bei einer Feier im Freien sollten Sie die Umgebung ebenfalls berücksichtigen. Ein eleganter Garten verlangt eine ebenso festliche Tischdeko. Ein üppiger Sommergarten verträgt eher einen rustikalen Stil und weniger Blumen.
Ein Tipp für Ihre Feier im Freien: Ein lauer Sommerwind ist angenehm für Sie und Ihre Gäste, kann jedoch Ihre Dekoration schnell zerstören. Achten Sie darauf, dass Kerzen und andere Deko-Elemente „windfest“ sind.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.