Hochzeit selber planen Tipps und Ideen für eine perfekte Traumhochzeit
Übersicht: Hochzeit selber planen > Brautmode > Der richtige Brautschuh – Worauf muss ich achten?

Der richtige Brautschuh – Worauf muss ich achten?

Brautschuhe kaufen. Auf was muss ich achten? Was muss der richtige Brautschuhe haben? Wann sollte ich die Brautschuhe kaufen? Müssen die Brautschuhe die gleiche Farbe haben wie das Brautkleid?

Schuhe sind für uns Frauen ja eh schon eines der wichtigsten Themen im Leben, aber zur Hochzeit beschäftigt man sich noch viel intensiver damit. Man grübelt, ob die Brautschuhe eher hoch, flach, offen oder geschlossen sein sollten und am Ende gibt man auch noch eine Menge Geld für dieses ganz besondere Paar Brautschuhe aus.

Der optimale Brautschuh für die Braut sieht super aus, passt zum Brautkleid, sitzt komfortabel und lässt die Braut bis in die frühen Morgenstunden übers Parkett schweben. Generell sollen die Hochzeitsschuhe vom Stil her zum Brautkleid passen. Zu langen Brautkleidern dürfen alle Schuhe getragen werden, da sie quasi unter dem Kleid verschwinden.

Kauf der Brautschuhe

Sie werden die Brautschuhe von früh morgens bis in den spät abends tragen. Je länger man läuft oder steht, desto dicker werden Ihre Füße. Trotzdem sollte man die Schuhe passend kaufen, am besten am späten Nachmittag, da haben sie den richtigen Schwellungsgrad.

Sobald das Brautkleid gefunden ist, sollte man mit der Suche nach den richten Brautschuhen beginnen. Sie benötigen sie bereits bei der zweiten Anprobe, bei der das Kleid auf die richtige Länge gebracht wird. Für diese Anprobe sind die Brautschuhe unbedingt notwendig.

Farbe der Brautschuhe

Sie sollten darauf achten, dass die Brautschuhe, die gleiche Farbe wie das Brautkleid haben. Es sei denn, Sie setzen bewusst auf Kontraste, mit farbigen oder Metallic,  Gold, Silber, Bronze-Tönen. Schön ist es, wenn sich das Ornament des Kleides auch am Brautschuh wiederfinden. Bei kurzen oder schlichten Kleidern kann man auch etwas ausgefallender werden.

Brautschuhe – Auf was sollte man achten

1. Bei langen Kleidern sind hinten offene Schuhe nicht zu empfehlen, da sich das Kleid zwischen Fuß und Schuh klemmen kann.

2. Für Schuhe die vorn geöffnet sind, gibt es speziell Strümpfe die ebenso vorn geöffnet sind.

3. Damit keine Rutschgefahr in den Schuhen ist, Gelpads einlegen.

4. Es gibt viele Hersteller, die passend zu Brautschuhen auch Handtaschen, Brautbeutel und Ähnliches anbieten. Dies wirkt sehr harmonisch, wenn Brautschuhe und Accessoires gut zusammenpassen.

5. Bei glatten Böden in der Hochzeitslocation, sollten die Schuhsohlen von einem Schuster aufgeraut werden, um nicht auszurutschen.

6. Die Brautschuhe zu Hause Probelaufen, um ein besseres Gefühl für die Brautschuhe später haben zu haben.

Meine Brautschuhe

Brautschuhe gibt es in jeder Form und Farbe. Die Auswahl ist schier grenzenlos. Man muss sich keine speziellen Brautschuhe kaufen. Wenn andere Schuhe zum Kleid passen und die Bedürfnissen der Braut zusagen, können auch „normale“ Schuhe als Brautschuhe fungieren. Ich habe mich bei Freunden und Bekannten nach Brautschuhen erkundigt. Von einigen viel die Marke Rainbow. Die Firma Rainbow stellt qualitativ hochwertige Brautschuhe her. Es gibt Brautschuhe mit flachen und und hohen Absätzen. Ich habe mich für einen 7 cm Absatz entschieden. Von der Stilrichtung würde ich es als klassischen Brautschuh bezeichnen. Meine Brautschuhe sind von innen gefüttert. Was einen sehr guten Tragkomfort bietet.

Mein Model heißt Delina. Die Brautschuhe sind aus Satin und haben die Farbe ivory. Ich habe die Schuhe zur zweiten Anprobe des Brautkleides getragen. Bis jetzt bin ich total damit zufrieden. Sie sind sehr bequem und ich kann mir auch vorstellen, einen ganzen Tag darin zu verbringen.

Hier finden Sie weitere Rainbow Brautschuhe

 

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Rainbow Delina

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.